Sorten in reinrosa Tönen

Es gibt sie in unübersehbarer Anzahl – Tagliliensorten, die als rosa oder pink beschrieben werden. Kauft man dann die ersten und hat nicht zufälligerweise die Idealbedingungen für diese Sorten im Garten, erlebt man häufig eine Enttäuschung nach der anderen.

  • Mehr als ¾ der Sorten, die ich in dieser Farbklasse gekauft habe, habe ich wieder abgegeben, weil sie hier in den unterschiedlichsten apricot-Tönen und Fleischfarben geblüht haben. Nur eine Handvoll Sorten ist übriggeblieben, die ich wirklich empfehlen kann, weil sie auch bei ungünstigen Bedingungen zuverlässig rosa blühen.

  • Die Farbbeschreibungen in den Registrierungsdaten geben häufig schon Anhaltspunkte, ob eine Sorte eher 'warmrosa' Töne zeigt.

      • Werden die folgenden Begriffe verwendet, ist Vorsicht angeraten: shrimp pink, flamingo pink, baby-ribbon pink, salmon pink, rose pink, ice pink, flesh pink, coral pink, peach pink, shell pink, ...

      • Bessere Chancen hat man bei den Begriffen: true pink, clear pink, blue pink, orchid pink, bubble gum pink, lavender pink, fuchsia pink, ...
  • Bei einigen der abgegebenen Sorten habe ich Rückmeldungen bekommen (und Fotos gesehen), daß sie im Garten der neuen Besitzer nun doch rosa blühen – bei anderen Bodenverhältnissen (im Wesentlichen bei niedrigeren pH-Werten als hier vor Ort).

  • Diese Erfahrungen haben mich motiviert, Versuche mit einer pH-Wert-Absenkung des Bodens zu unternehmen – erste Ergebnisse wird es im Sommer 2016 geben; der Vergleich mit den Fotos aus den Vorjahren wird zeigen, ob sich die Farben in Richtung des kalten Spektrums verschoben haben.

  • Leider sind die unterschiedlichen Rosa-Nuancen nicht leicht zu fotografieren - ich habe die Sorten nach ihrer Farbwirkung im Garten in Gruppen eingeteilt, nicht immer sind ideale Beispielbilder vorhanden.


Zum Vergrößern bitte Vorschau-Bilder anklicken. Bewegt man den Mauszeiger über ein Bild, erscheint der Name der gezeigten Sorte.


Hier 'reinrosa' blühende Sorten:
Big Blue, Blue Pink Beauty , Dazzle, Glistening Bouquet, Marchioness, Petite Musette, Scintillation in Pink, Summer Passion, Susan Weber


Hier dunkel-/fuchsia-pink blühende Sorten:
Absolute Treasure, Chance Encounter, Song Writer

Alle drei gezeigten Sorten sind stark duftend!



Hier lavendelrosa blühende Sorten:
Big Blue, CatherineWoodbery, Emma Tomlinson McHugh, Lavender Cream VT, Magic Elf, Nova Lavender VT, Olallie Lavender,
Siloam David Kirchhoff



Derzeit im Test:
Fall Farewell, Gabi Behrens, Petite Lilac Lady, Pink Dazzler, On and On, Tender Love

Fotos dieser Sorten folgen, wenn sie die ersten Blüten öffnen. 



Diese Sorten blühen hier temperatur-/wetterabhängig 'reinrosa':

(sie überzeugen durch andere Qualitäten - bei der Bildbeschriftung erwähnt)
Dan Mahony, Early Days, Exotic Dancer, Final Touch, Flamingo Twister, Foggy Dew VT, Fuchsia Rose VT, Hurricane Edward VT, Little Anna Rosa, Little Witching Hour, Pink Playmate, Siloam Double Classic, Stella's Ruffled Fingers, Taffeta Mist

 

Hier apricot oder fleischfarben blühende Sorten:
Luxury Lace, Pacific Moon, Pink Damask, Siloam Candy Girl, Soft Summer Night, Strawberry Candy, Sweet Sugar Candy, Will Return

Diese Sorten zeigen hier unabhängig von Temperaturen oder Wetterbedingungen nie Blüten in kalten Rosa-Tönen. Trotzdem empfehlenswert aufgrund anderer positiver Eigenschaften waren hier Soft Summer Night (stark duftend) und Will Return (sehr blühfreudig, lange Blütezeit). 

 

Allgemeine Informationen zu Sorten mit speziellen Farben finden Sie hier: Spezielle Farben

Hier finden Sie Informationen zu Sorten aus folgenden Farbgruppen: