Sorteneigenschaften - Registrierungsdaten

  • Die American Hemerocallis Society ist international als offizielle Registrierungs-Behörde für Taglilien-Sorten zuständig. In ihrer frei zugänglichen Datenbank (siehe Linksammlung) kann man die Registrierungsangaben (z. B. Blütendurchmesser, Höhe, Blütezeit, ….) zu den einzelnen Sorten einsehen.

  • Klimazone, Standort, Bodenbeschaffenheit und andere Faktoren beeinflussen sehr stark, wie sich Taglilien im Garten verhalten. Die offiziellen Registrierungsdaten dienen als Richtwerte, die nicht in jedem Garten erreicht werden. Bei älteren Sorten wurden zum Registrierungszeitpunkt weniger Details erfaßt, daher sind für diese Sorten nicht zu allen Eigenschaften Angaben verfügbar.

  • Sucht man spezielle Sorten für den eigenen Garten, erlebt man immer wieder Überraschungen.
    Die Angaben zur Blütezeit und zum Duft haben sich hier in meinem Garten in den letzten Jahren oft als nicht zutreffend herausgestellt. Sorten, die hier wirklich sehr früh/spät/sehr spät blühen waren schwer zu finden – auch bei den stark duftenden Sorten war viel Recherche nötig, um wirklich empfehlenswerte Sorten zu identifizieren.

Grundsätzlich gilt hier, daß Taglilien, die aus einer anderen Klimazone zugekauft werden,
häufig eine Akklimatisationsphase von 2-3 Saisonen benötigen, damit sie die 'innere Uhr' umstellen
und ‚im Takt‘ blühen – manche tun es aber nie zur angegebenen Zeit.  

  • Die hier gezeigten Sorten haben sich über Jahre im eigenen Garten bewährt – sie sind nach den real hier zutreffenden Eigenschaften geordnet. Unterscheiden sie sich hier von den offiziellen Registrierungsangaben, ist das konkret für jede einzelne Sorte beschrieben.

 

Begriffserklärungen und Beispiele finden sie unter Registrierungsangaben und Blütenoptik.