Taglilien-Reisen

Tagliliengärten sind zur Hochblüte eine Reise wert - wenn es sich einrichten lässt, besuche ich jedes Jahr mindestens einen um mir selbst ein Bild von den vielen begehrenswerten Sorten zu machen.

Es ist jedesmal wieder eine Gelegenheit, um nette Kontakte zu knüpfen oder aufzufrischen und vor allem um dazuzulernen. Obendrein sind viele Taglilien-Sorten schwer zu fotografieren - oft ist ihre wahre Schönheit erst live sichtbar, ganz abgesehen von Eigenschaften wie Duft und Blütentextur.

Diese Reisen sind nicht immer billig, aber auch wenn ich dafür in den Flieger steigen oder stundenlang mit dem Auto fahren muß, bin ich bisher danach immer reicher und nicht ärmer gewesen. Jedes Mal wieder bringe ich dann auch Sorten, die mich fasziniert haben, als Reiseandenken mit - nicht selten sieht das dann so aus:   

 

 

Reiseberichte

Oberleitner Gartenkultur - ein Besuch der Gärtnerei in Pöchlarn/NÖ im Juli 2017

Un Giardino Tra I Campi - ein Besuch bei Stefano Peroni in der Romagna im Juni 2017