Gekko Garden Miss Melba

Registrierungsdaten (2021)                                                  

Ploidität:diploid
Stängelhöhe:94 cm (37 in.)
Blütendurchmesser:17,8 cm (7 in.)
Verzweigungen:4
Knospenzahl:28
Blütezeit: sehr spät
Rebloom:nein
Duft:kein Duft
Laub:einziehend
Blütentyp:Unusual Form Cascade

Farbe/Beschreibung:

Pfirsichrosa Selfblüte mit gelbem Schlund



Beschwingte Leichtigkeit zum Dessert! 

Als die erste Blüte von Gekko Garden Miss Melba geöffnet hat, war mir klar, dass dieser Sämling eine Sorte wird - die Eleganz der Einzelblüten und die hohe Knospenzahl hat mich schon damals begeistert. Sie ist die auffälligste und wüchsigste Pflanze aus drei Geschwistersämlingen, eine weitere Registrierung ist in Vorbereitung. 

Erst Anfang August betritt sie die Bühne, um dann bis in den September hinein Leichtigkeit in spätsommerliche Beete zu bringen. Als eine 'Nachspeise' fürs Auge liefert sie am Saisonende konstant warme fruchtige Blütenfarben - unabhängig von den Temperaturen. Sie öffnet auch nach kühlen Nächten problemlos und kann in guten Jahren vereinzelt Blütenstängel nachtreiben. Obwohl Laub und Blütenstängel eher zart wirken, werden die relativ großen Blüten gut präsentiert. Sie wächst für eine großblütige diploide Spätsorte überraschend zügig, wirkt aber auch als Horst nie wuchtig im Beet. 

Gekko Garden Miss Melba ist ein Kind der nicht registrierten Late Summer Rose und Suzy Cream Cheese. Blütengröße und Stängelhöhe übertreffen die beider Eltern - die Farbe der Mutter und die Blütenform des Vaters haben sich in den Blüten perfekt ergänzt. Sie ist mindestens so robust und unkompliziert wie die beiden sehr gut winterharten Elternteile.