Neuigkeiten international

 

 

März 2018


Seit November 2016 hat sich international einiges getan, Ergänzungen folgen die nächsten Wochen, vorab schon mal ein paar Infos:

  • Die AHS-Publkationen der letzten Jahre sind nun über amazon.com verfügbar - die Bezugskosten sind dadurch für Europa deutlich gesunken, weil der Versand um einiges günstiger ausfällt.

    The Illustrated Guide To Daylilies
    The Open Form Daylily
    Double Daylilies: Twice The Fun

    alle drei sind empfehlenswert - das neueste habe ich selbst noch nicht bestellt, der Ruf des Autors läßt aber auf hervorragende Qualität schließen:

    Landscaping With Daylilies


  • Die AHS arbeitet laufend an der Verbessung der Registrierungsdatenbank und ersucht deshalb um Mithilfe:  
    Bei vielen älteren Sorten gibt es nur unvollständige Registrierungsangaben, vor allem fehlen unzählige Blütenfotos - diese sollen laufend ergänzt werden. 

    Bitte macht mit und sorgt mit Euren Fotos dafür, daß Taglilienfans weltweit eine bessere Datenbasis zur Verfügung haben:
    Einfach aussagekräftige Fotos von Einzelblüten mit Sortenbezeichnung an info@gekkogarden.at  schicken, ich leite sie dann an Debbie Monbeck von der AHS weiter - vielen Dank im voraus an alle, die mithelfen!



  • Der offizielle Begriff für im Winter einziehende Taglilien wurde geändert: 

    Bisher wurden diese Sorten als
    dormant bezeichnet. Der Begriff bezieht sich auf schlafend/ruhend - also das Fehlen von Wachstum während der kalten Jahreszeit. Alle Taglilien, unabhängig davon ob das Laub grün bleibt oder aufgegeben wird, können eine solche Ruhephase einlegen - vorausgesetzt es wird kalt genug.

    Um hier Klarheit zu schaffen, wurde die Bezeichnung nun offiziell in deciduous (sommergrün/laubabwerfend) geändert. Bezogen auf Taglilien bedeutet das, daß die Pflanzen unter Frosteinwirkung ihr gesamtes aktives Laub aufgeben und mit speziellen Überwinterungsknospen knapp unter der Erdoberfläche  überwintern. Aus diesen treiben sie erst wieder im Frühjahr vollständig neu aus. 
     

November 2016

 

Auf mehr als 230 Seiten (über 600 Fotos) findet man umfassende und vor allem aktuelle Informationen zu diesen inzwischen so populär gewordenen Taglilien-Typen mit ihren auffälligen Blüten. Zusätzlich zum Bezugspreis fallen Portokosten von rd. USD 20,-- an.


Auf 128 Seiten vermittelt es solides Basiswissen über Taglilien, aber auch Informationen über Verwendungsmöglichkeiten im Garten, Taglilienkultur und Kulturprobleme bis zur Verwendung von Blüten und Knospen in der Küche. 
Zusätzlich zum Bezugspreis fallen Portokosten von rd. USD 18,-- an. 
 
(Ich habe eine Sammelbestellung laufen - Rückmeldungen bis Ende KW 46 können noch berücksichtigt werden.)

Sammelbestellung im Dezember 2016 eingelangt 


 

Oktober 2016

 

  • Neue AHS-Publikation über Spider, Ufos etc. in Vorbereitung

    The Open Form Daylily: Spiders, Unusual Forms, and Other "Exotics", edited by Oliver Billingslea

    siehe auch AHS Daylily E-News - bitte runterscrollen.

Diese Publikation liefert eine Fülle an Informationen für Liebhaber dieser inzwischen so populär gewordenen Taglilien-Typen mit ihren auffälligen Blüten. Der Direktbezug aus den USA ist möglich, das Porto jedoch erhöht - das Buch soll in den nächsten Wochen erscheinen und bestellbar sein.

(Bei Interesse bitte bis Ende November melden - ich kann Exemplare mitbestellen, diese Publikationen sind aber immer recht rasch vergriffen.)

Sammelbestellung im Dezember 2016 eingelangt.

PS: AHS Daylily E-News kann man auch beziehen, wenn man kein AHS-Mitglied ist. Im Kopfteil der Seite, die oben verlinkt ist, kann man sich mit Anklicken des Buttons 'Join Email List' dazu anmelden

 

August 2016

 

Diese Publikation liefert eine Fülle an Informationen für Liebhaber gefüllter Taglilien. Der Direktbezug aus den USA ist möglich, das Porto jedoch erhöht - derzeit laufen die Vorbestellungen.  

(Bei Interesse bitte bis Ende September melden - ich kann Exemplare mitbestellen, diese Publikationen sind aber immer recht rasch vergriffen.)

Sammelbestellung im Dezember 2016 eingelangt.


Juli 2016

 

  • Geflammte Taglilien: 'Undefinable' - ein züchterischer Durchbruch?

    Die Zucht von Taglilien mit diesen unregelmäßigen Mustern währt schon eine Zeit lang. Die bisherigen Ergebnisse waren wenig zufriedenstellend. Verwaschene Farben, wenig ansprechende Blütenformen und nicht stabile Musterungen waren die Regel.

    Nun scheint Nicole DeVito mit der Zucht von 'Undefinable' der große Wurf gelungen zu sein: eine wüchsige Sorte mit ansprechender harmonischer Blütenform und zuverlässiger Musterung in deutlich kontrastierenden Farben (Fotos und Beschreibung durch die Züchterin sind hier zu finden).

    Ein übersichtlicher und reich bebilderter Artikel zu diesem Thema (in englischer Sprache) ist hier zu finden.


  • Triploide Hemerocallis fulva/Bahnwärtertaglilie eignet sich doch zur Zucht

    Hemerocallis fulva ist in der Regel steril (in Gartenkultur sind fast ausnahmslos triploide Pflanzen) und vermehrt sich über Ausläufer. Daher kann sie für die Zucht nicht verwendet werden - dachte man bisher. 

    In Kanada züchten Sally und Gil Stelter seit einiger Zeit gezielt mit mehreren Varianten von Hemerocallis fulva, um deren Wüchsigkeit und Robustheit in das Erbgut moderner Sorten einzukreuzen.

    Einen kurzen Artikel inkl Fotos zu ihren bisherigen Ergebnissen finden Sie hier.

    Alle bisher registrierten Sorten der Familie Stelter, die Erbgut von Hemerocallis fulva in sich tragen, sind am Wort Gryphon als Präfix zu erkennen. Als Beispiel finden Sie hier: Gryphon Hankow Legacy - eine überaus attraktive Sorte mit live sehr grünem Schlund.


  • Einfuhrsperre wegen Xylella fastidiosa

    Vor etwas über einem Jahr wurde eine weitreichende und zeitlich unbegrenzte Einfuhrsperre von Pflanzen in die Europäische Union beschlossen. Grund dafür ist der Ausbruch einer bakteriellen Erkrankung an Olivenbäumen und Wein im Mittelmeerraum, die bereits große Schäden angerichtet hat.

    Taglilien können auch als Wirtspflanze für diesen Erreger dienen - Direktimporte von Taglilien aus den USA sind deshalb bis auf weiteres de facto nicht möglich.

    Nähere Informationen zum Thema finden sie hier:

    Verschärfte Maßnahmen zum Schutz der EU gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Xylella fastidiosa


  • Registrierung der ersten pentaploiden Taglilie 
    Der sehr erfolgreiche und innovative US-Züchter Jamie Gossard (Heavenly Gardens) hat im heurigen Jahr die erste nachweislich pentaploide Tagliliensorte registrieren lassen: 'Heavenly New Frontiers' (Fotos und Beschreibung durch den Züchter sind  hier zu finden).

    Bei seinen Recherchen und schließlich genetischen Untersuchungen zu Fruchtbarkeitsproblemen bei tetraploiden Sorten hat sich allerdings herausgestellt, daß es wohl schon andere Sorten mit zumindest teilweise pentaploidem Genom gibt. 

    Wenn bisher diploide Sorten zu Zuchtzwecken in tetraploide Formen umgewandelt wurden, hat man allerdings nicht überprüft, welche Ploidität (Anzahl an Chromosomensätzen) die konvertierte Pflanze nach diesem Prozeß tatsächlich hatte. Sie wurde aber für die weitere Zucht eingesetzt - mitunter mit überaschenden Folgen, wie Jamie Gossard unlängst herausgefunden hat.

    Seine Analysen haben gezeigt, daß es sich je nach untersuchter Sorte um tri-, tetra-, penta- und sogar hexaploide Pflanzen handelt, was die eingeschränkte Fruchtbarkeit einiger Sorten erklärt. In einigen Fällen hatten sogar einzelne Fächer der selben Pflanze unterschiedliche Ploiditäten. Wer Genaueres dazu wissen möchte, findet hier mehr Informationen von Jamie Gossard selbst.      


Mit einem Mausklick auf die grünen und fettgedruckten Wörter öffnet sich ein Link zu weiteren Informationen.



Suchen sie weitere Informationsquellen zu Taglilien im Netz? Hier geht es zur Übersicht: Gekko's Tipps 

  • Weiterführende Informationen zu Bezugsquellen für Taglilien finden Sie hier: Bezugsquellen
  • Weiterführende Links zu hilfreichen Seiten für Taglilien finden Sie hier: Hilfreiche Links